Feuerwehr im Amt Mittelangeln / Schleswig-Holstein 

Ihr Standort: Startseite > Chronik > Protokoll

Protokoll

Der erste Eintrag aus dem Jahr 1890


Der erste Eintrag im Protokollbuch.

Der erste Eintrag im Protokollbuch.

Esmark den 21. Okt. 1890

Zu der heutigen Versammlung der Vertretung des Löschverbandes Esmark-Rehberg sind sämtliche Mitglieder 3 Tage vorher in schriftlicher Weise geladen, was von den Anwesenden als richtig anerkannt wird. Erschienen waren:

1. P. Lorenzen Rehberg
2. P. Bendixen Rehbergstrahse
3. H. Cordsen Mauenholz
4. H. Beeck Esmark
5. J. Holzen Esmark
und 6. H. Hansen Heineberg

Da dies sämtliche Mitglieder der Vertretung sind, so ist die Versammlung beschlussfähig.


Verhandlungsgegenstände:
a. Wahl eines Vorsitzenden und dessen Stellvertreter
b. Wahl eines Rechnungsführers
c. Beschlußfassung über die Vergrößerung des Spritzenhauses

Zu a. Als Vorsitzender wurde mit 5 Stimmen der Gemeindevorsteher H. Hansen zu Heineberg gewählt und als dessen Stellvertreter der Gemeindevorsteher Bendixen Rehbergstraße mit gleichfalls 5 Stimmen, und nahmen beide die Wahl an.
Zu b. Als Rechnungsführer wurde der Hofbesitzer P. Lorenzen-Rehberg mit 5 Stimnen gewählt und nahm daselbst die Wahl an.
Zu c. Die Vergrößerung des Spritzenhauses wurde einstimmig beschlossen und ist die Arbeit sofort in Angriff zu nehmen.

Aus der Mitte der Versammlung wurde der Antrag gestellt 2 neue Spritzenschläuche mit den erforderlichen Verkoppelungen anzuschaffen. Der Antrag wurde einstimmig angenommen und der Brandmeister mit der Anschaffung bevollmächtigt.

V. u. g. H. Hansen P. Lorenzen



Die Gaststätte Esmark um 1890.

Die Gaststätte Esmark um 1890.



















zurück | Blättern | weiter


Doc: , LinkCount:
    © FF-Esmark-Rehberg, Schleswiger str. 29, 24986 Satrup