Feuerwehr im Amt Mittelangeln / Schleswig-Holstein 

Ihr Standort: Startseite > Chronik > Grussworte

Grussworte

Grußwort des Kreisfeuerwehrverbandes Schleswig-Flensburg


Kreisbrandmeister

Chr. Marxen,
Kreisbrandmeister

Wohltätig ist des Feuers Macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht.
(Schiller)

Die Menschheit bemüht sich darum, solange sie mit dem Feuer zusammenlebt. Die Brandabwehr wurde unterschiedlich durchgeführt; von Söldnern, Sklaven, Zünften, bezahlten Nachtwächtern oder Zwangscorps.

100 Jahre Feuerwehr, bedeuten vier Generationen verantwortungsbewußten Dienst und ständige Einsatzbereitschaft, um Gefahren und Notlagen vom Mitmenschen abzuwehren.

Im 20. Jahrhundert sind die Feuerwehren mit den modernsten Geräten und Fahrzeugen ausgerüstet. Aber auch die Aufgaben der Feuerwehren haben sich seit den ersten Anfängen geändert. Heute sind sie "Mädchen für alles" geworden, was u. a. fortschrittliche und immer neue Ausbildungsmethoden erfordert.

Eine gute Ausrüstung allein wäre wirkungslos, ohne die ständige Bereit schaft der Feuerwehrkameraden, sich fortzubilden in zahlreichen Lehrgängen. Die regelmäßigen Übungen fördern die Schnelligkeit und Schlagkraft und sind unerläßlich, besonders für die Wehren, die von häufigen Einsätzen verschont bleiben.

Nicht unerwähnt bleiben darf, daß die Familien der Feuerwehrmänner sehr viel Verständnis für den selbstlosen, oft gefährlichen Einsatz zeigen und außerdem auf sehr viel gemeinsame Freizeit verzichten müssen.

Den Glückwunsch des Kreisfeuerwehrverbandes für 100 Jahre Feuerwehr in Esmark-Rehberg verbinden wir mit der Hoffnung und Erwartung, daß sich auch in der Zukunft immer Männer bereitfinden werden, sich diesem nicht leichten verantwortungsvollen Dienst am Nächsten zu stellen und an dieser ehrenamtlichen Aufgabe mitwirken.

gez. Chr. Marxen
Kreisbrandmeister

zurück | Blättern | weiter


Doc: , LinkCount:
    © FF-Esmark-Rehberg, Schleswiger str. 29, 24986 Satrup