Feuerwehr im Amt Mittelangeln / Schleswig-Holstein 

Ihr Standort: Startseite > Chronik > Feuerwehr heute

100 Jahre Feuerwehr Esmark-Rehberg

Die Freiwillige Feuerwehr Esmark-Rehberg heute


OLM Peter Nielsen

OLM Peter Nielsen

Die Anforderungen an Ausrüstung und Ausbildungsstand sind im Laufe der Zeit ständig gestiegen. Dem Ziel-Retten-Löschen-Bergen-Schützen - mußte auch die Ausbildung angepaßt werden.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Esmark-Rehberg treffen sich jeweils am 1. Donnerstag im Monat um in Theorie und Praxis die Handhabung mit den modernen Geräten des LF 8 und RW l zu üben. Die neuen Kameraden der Wehr - Anwärter genannt - erhalten auf Amtsebene zusammengefaßt in Anwärter- und Truppführerlehrgängen die Feuerwehrtechnische Grundausbildung. So geschult sind die Kameraden in der Lage, in der Wehr eingesetzt zu werden.

Auf Kreis- oder Amtsebene werden Speziallehrgänge ausgerichtet, z.B. Atemschutz- geräteträger, Maschinisten, Sprechfunker, Motorsägenführer, Ölschadenbekämpfung u.a. Diese Lehrgänge, die teilweise besondere Begabungen oder gesundheitliche Anforderungen erfordern, werden von unseren Kameraden zahlreich besucht.

Für Führungskräfte der Wehr werden Gruppen- und Zugführerlehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Harrislee durchgeführt.

Auf Amtsebene werden Atemschutz- undFunkübungen sowie einmal jährlich eine gemeinsame Amtsübung durchgeführt. Dabei wird dann auch die Mannschaft ermittelt, die am schnellsten 3 Strahlrohre mit Wasser versorgt.

Eine Mannschaft unserer Wehr nimmt auch am jährlichen Kreisfeuerwehrmarsch teil.

Zur Kameradschaftspflege werden jährlich ein Stiftungsfest, ein Verspielen und im Wechsel mit einer Ausflugsfahrt ein Grillabend veranstaltet. Bei Veranstaltungen anderer Vereine im Ort übernimmt die Feuerwehr Absicherungs- und Verkehrslenkungsaufgaben.

Nicht zu zählen sind die Stunden, die einzelne Kameraden „im stillen Kämmerlein" für die Feuerwehr aufwenden müssen.
Für die Kameraden gibt es also viel zu tun. Doch der Eintritt (und Austritt) in die Feuerwehr ist freiwillig und immer noch finden sich Freiwillige, die ihre Zeit für die Allgemeinheit opfern.
Der Dienst in der Feuerwehr bringt aber auch Spaß, denn es herrscht ein besonderer Zusammenhalt und eine gute Kameradschaft. Und so wird nach einer Übung oder einem Einsatz regelmäßig im Schulungsraum - wenn auch nur kurz - noch bei einem Glas Bier zusammengesessen.
Die Bewirtung und Betreuung erfolgt schon seit Jahren durch unseren Kameraden Peter Nielsen. Dafür danken wir auch an dieser Stelle recht herzlich.


zurück | Blättern | weiter


Doc: , LinkCount:
    © FF-Esmark-Rehberg, Schleswiger str. 29, 24986 Satrup