Feuerwehr im Amt Mittelangeln / Schleswig-Holstein 

Ihr Standort: Startseite > Chronik > Besonderheiten

Chronik

Besondere Ereignisse in unserer Heimat

aufgezeichnet von August Truelsen, Rüdestrasse
FF Esmark-Rehberg, Kapelle

Unsere Feuerwehrkapelle aus dem Jahre 1928.

1894 hatten wir ein so frühes Frühjahr, dass das Vieh am 1. April auf die Weide kam.

17. Januar 1902 wurde das Hotel "Zur Post" von Brix eingeweiht.

In der Nacht vom 21. zum 22. Februar 1933 wurde der alte Ehlers in Boel ermordet von einem Detlefsen aus Schleswig, der im März 1913 enthauptet wurde.

1885 wurde die Kiel-Eckernförder Eisenbahn in Betrieb genommen.

1985 wurde die Kreisbahn Flensburg-Kappeln eröffnet.

Am 1. Februar 1899 fuhr ein Wagen ohne Pferde (Auto) von einem Weinhändler aus Kiel durch Hüdestrasse, welcher von Benzin getrieben wurde.

1875 kauften wir die erste Petroleumlampe mit Messingfuss und grünem Behälter bei Klempnermeister Wienstruck in Flensburg. Bis dahin gebrauchten wir Talglichter und Prasen.

1891 erhielten wir zum ersten Mal Gardinen vor den Fenstern.

1900 war Ingenieur Koll aus Hohenwestedt hier tätig, um die vom Kreistag beschlossene Kreisspurbahn zu bauen.

1901 wurde sie so gefördert, dass die Steilstrecke Satrup-Flensburg am 12. Dezember 1901 eröffnet werden konnte.

Im Sommer 1901 wurde der Bahnkörper durch Rüdestrasse fertiggestellt.

Am 8. Januar 1902 kam die erste Lokomotive an unserm Haus vorbei und am 17. Januar der erste Personenwagen nach Rüde.

Am 1.6.l902 wurde die Strecke Satrup-Rundhof eröffnet.

1908 baute die Firma Christophersen uns die grosse Kornscheune in Rüdestr.


zurück | Blättern | weiter


Doc: , LinkCount:
    © FF-Esmark-Rehberg, Schleswiger str. 29, 24986 Satrup